Rattern im Ohr: Hilft das SEIYO-System?

Oktober 5, 2014

Wer unter Rattern im Ohr oder einem anderen Tinnitus leidet,
dem verspricht das SEIYO-SYSTEM Hilfe.

Doch kann es tatsächlich unterstützen? Entwickelt wurde das Verfahren gegen das Rattern im Ohr sowie die sonstigen Tinnitus-Geräusche von "Soundperience" – einem der bekanntesten und größten deutschen Akustik-Unternehmen. Dieses hat einen zwölfwöchigen Kurs entwickelt, durch den man dem Gehirn den Tinnitus mit dem Rattern im Ohr sowie sonstigen Tinnitus-Geräuschen abgewöhnen können soll. Das Rattern im Ohr wird anschließend nicht mehr wahrgenommen. Dieses Verfahren, das auf den Namen SEIYO-SYSTEM getauft wurde, bringe sicheren Erfolg, versprechen die Macher. Man habe in einer Studie "messbare Ergebnisse gegen den Tinnitus" erreicht. Ein genauer Blick auf das Konzept lohnt sich also.

SEIYO-SYSTEM ist ein Entspannungsprogramm

Die kalte Dusche kommt für alle Personen, die unter einem chronischen Rattern im Ohr oder einem anderen Geräusch leiden, sofort, wenn sie nicht zugleich mit starkem Stress zu kämpfen haben und der in der Hauptsache für den Tinnitus verantwortlich zeichnet. Das Programm richtet sich nämlich "in erster Linie" an eben diese Personen. Vereinfacht gesagt: Das SEIYO-SYSTEM hilft beim Entspannen. Kommt das Ohrenrattern durch zu viel Stress, hilft es möglicherweise. Liegen andere Gründe für das Rattern im Ohr vor, so hilft es vielleicht nicht.

"Neurale Reprogrammierung" gegen das Rattern im Ohr

In den zwölf Wochen, in denen die Patienten den Audiokurs machen, durchlaufen sie laut "Soundperience" eine "neurale Reprogrammierung". Dem Gehirn wird beigebracht, das Ohrenrattern, das Piepen, das Klopfen oder z.B. das Rauschen zu überhören. Die drei Monate sollen ausreichen, um eine Verstetigung zu erreichen. Dies bedeutet, das Gehirn soll den Tinnitus anschließend auch ohne die musikalische Unterstützung ausblenden. Damit dies wirklich funktioniert und das Rattern im Ohr zu einer schlimmen Erinnerung verblasst, muss erst einmal der Hörgeschmack des Betroffenen ermittelt werden. Hierfür unterstützen besonders ausgebildete Berater des Unternehmens. Der Gedanke dahinter ist nur logisch. Niemand entspannt sich, wenn er mit Geräuschen im Ohr konfrontiert wird, die ihm nicht gefallen. Ironischerweise ist das Rattern im Ohr hierfür der beste Beleg. Wurde der Hörgeschmack herausgefunden, wird ein kleines Gerät (0,5 cm) ins Ohr eingesetzt und beginnt mit seiner Arbeit.

Erfolgreich gegen den Tinnitus: Was steckt hinter den messbaren Ergebnissen?

Zum Beweis der Wirksamkeit des SEIYO-SYSTEMs hat das Unternehmen eine Studie in Auftrag gegeben. Die Erfolgsquote scheint fast zu schön um wahr zu sein: Mehr als 80 Prozent der Teilnehmer erlebten eine Verbesserung ihrer Symptome oder konnten sich vom Tinnitus gleich ganz verabschieden. Das Problem dabei: Insgesamt nahmen an der Studie nur 107 Personen teil. Für generelle Aussagen ist diese Gruppe viel zu klein. Was man aus der Untersuchung gewinnen kann, ist dies: Wer unter einem Rattern im Ohr leidet oder mit einem anderen Tinnitus-Geräusch zu kämpfen hat, sollte dem Verfahren eine Chance geben. Eine generelle Sicherheit, dass das Verfahren das Rattern im Ohr wenigstens verbessern wird, kann man nicht ableiten.

Mehr als nur Hilfe gegen das Rattern im Ohr: Das kann das SEIYO-SYSTEM noch

Tatsächlich ist die Unterstützung gegen das Rattern im Ohr bzw. den Tinnitus insgesamt jedoch nur eine von drei Funktionen, welche das SEIYO-SYSTEM beherrscht. Zusätzlich kann es auch generell zur Entspannung beitragen oder aber die Hörleistung steigern. Wer z.B. mit einem Rattern im Ohr zu kämpfen hat und das Verfahren gerne näher kennenlernen würde und in der Nähe von Hannover lebt, hat die Chance dazu. Dort ist der Anbieter vom 15. bis zum 17. Oktober 2014 auf dem EUHA Kongress anzutreffen. Sollte sich dort jemand informieren, kann er gerne hier z.B. im Gästebuch einen Eintrag schreiben und über seine Eindrücke berichten.

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen