Ohrenbrummen: Wie Starkoch Novelli seinen Tinnitus besiegte

April 27, 2014

Über Jahre litt Jean-Christophe Novelli unter einem Tinnitus.
Doch der Starkoch konnte das Ohrenbrummen besiegen

Der Küchenchef ist für die Briten das, was z.B. Christian Rach für die Deutschen ist. Umso mehr Anteil nahmen die Menschen, als sie erfuhren, dass der gebürtige Franzose unter einem Tinnitus mit Ohrenbrummen leidet. Novelli selbst beschrieb diesen als "konstantes Ohrbrummen und Klingeln sowie Rauschen im Gehörgang". Doch inzwischen ist die Geschichte um den Koch und sein Ohrenbrummen nicht länger ein Leidensbericht, sondern eine Erzählung, die Hoffnung macht. Novelli hat das Brummen im Ohr weitgehend besiegt.

Ohrenbrummen typischer Alterstinnitus

Ein Brummen im Ohr, ein Rauschen oder ein Klingeln bei Personen, die sich in den 50ern befinden oder noch älter sind, ist keine Seltenheit. Es handelt sich um einen typischen Alterstinnitus, der zumeist chronisch ist. Viele Menschen, die ebenfalls von z.B. einem Ohrbrummen betroffen sind, werden deshalb die Geschichte des Franzosen nachfühlen können. "Über Jahre", so Novelli im Gespräch mit "Specsavers", konnte er "die Freunden des Lebens einfach nicht mehr richtig genießen". So habe er beispielsweise damit begonnen, gemeinsame Abendessen mit Freunden zu meiden, weil er sich so geschämt habe, diese immer wieder zu bitten, sie sollten doch wiederholen, was sie gerade gesagt hätten. Das Ohrenbrummen sei zu stark gewesen. Je länger der Tinnitus sein Begleiter gewesen sei, desto umfangreicher wurde sein sozialer Rückzug. Extrem wurde es dann, als das Brummen im Ohr nicht nur mit anderen Tönen verbunden war, sondern zu einem Hörverlust führte.

Mehr über alles rings um den Tinnitus erfahren – mein Newsletter für Sie ==>

Hörgerät "heilte" Novelli vom Hörverlust und dem Ohrbrummen

Ein HNO-Arzt zog die Notbremse. Der Koch brauche eine Hörhilfe, befahl der Mediziner. Anfangs sei er alles andere "als begeistert von der Idee gewesen", erinnert sich Novelli heute. Dann erlebte er eine positive Überraschung. Als er gesehen habe, "wie diskret und komfortabel das Gerät sitzen" würde, entschied er sich, dem Verfahren eine Chance zu geben. Anschließend sei er "total geschockt" gewesen. Das Ohrenbrummen verschwand ebenso wie der Hörverlust. Er hätte nie gedacht, dass das Hörgerät einen "so großen Unterschied" mache, schildert der Koch. Erst als er es getragen habe, sei ihm klar geworden, was er eigentlich in den vorherigen Jahren verpasst habe.

Ohrenbrummen und Hörverlust: Novelli will selbst aktiv werden

Die Geschichte um sein Ohrenbrummen hat den Starkoch verändert. Dieser möchte nun selbst aktiv werden und ebenfalls Betroffenen die Chance geben, den selben positiven Schock wie er zu erleben. Der Plan ist es, im Rahmen einer Kampagne kostenlos einen einstündigen Test zu ermöglichen, der den Menschen zeigen soll, ob auch sie ihr Ohrenbrummen bzw. ihren Tinnitus sowie ihren Hörverlust durch eine Hörhilfe beseitigen können. Zudem soll die Kampagne "insbesondere die Menschen über 50 dazu bewegen, ihr Gehör auf Hörverlust und Ohrenbrummen überprüfen zu lassen", erklärt der prominente Tinnitus-Patient.

Ohrenbrummen und Hörverlust sind ein bekanntes Problem im Alter

Jane Shorrock, die für die erfolgreiche Therapie von Novelli verantwortlich gezeichnet hatte, ist über die Idee einer solchen Kampagne begeistert. Leider, so die Expertin, seien Ohrenbrummen bzw. ein Tinnitus sowie ein Hörverlust ein bekanntes Problem im Alter, das von den Betroffenen zu oft nicht ernst genommen werde. Einer von sechs Briten über 50 leide unter einem Hörverlust. Vom Beginn dieser Erkrankung bis zum Start einer Therapie vergingen jedoch durchschnittlich zehn Jahre. Novelli könne durch seine Geschichte und die Kampagne helfen, dieses Krankheitsbild "zu normalisieren". Hoffentlich werde er die Menschen als ein Vorbild dazu bewegen, sich ebenfalls behandeln zu lassen, hofft Shorrock. Auch wenn diese Geschichte in England passiert ist, darf man wohl dennoch annehmen, dass die Situation in Deutschland kaum anders ist. Deshalb bleibt festzuhalten: Ein Ohrenbrummen oder eine andere Form von Tinnitus sowie ein Hörverlust im Alter sind kein Schicksal mehr. Man kann sich helfen lassen. Es gibt heutzutage fantastisch kleine Hörgeräte, die zusätzlich mit Tinnitus-Masker ausgestattet sind.

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

Lesen Sie auch:

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen