Windräder können Tinnitus auslösen – News 069

August 25, 2016

Wer unter einem akuten oder chronischen Tinnitus leidet und in der
Nähe von Windrädern lebt, muss möglicherweise "nur" umziehen,

um die Geräusche im Ohr wieder loszuwerden

Diesen Schluss legt eine Machbarkeitsstudie des Bundesumweltamtes nahe, die sich mit der Wirkung von Infraschall (IS) beschäftigt. Jener kommt bei Windkraftanlagen zum Einsatz. Das Europäische Institut für Klima und Energie vermutet in einem Kommentar der Studie, dass es eigentlich darum gegangen sei, die Gedanken, dass Windkraftanlagen gesundheitsschädigend sein könnten, auszuräumen. Dies wäre dann allerdings deutlich schiefgegangen.

Tinnitus und Schlafstörungen werden als Symptome genannt

Die europäischen Experten rechtfertigen ihre Kritik damit, dass das Bundesumweltamt eine wichtige Untersuchung für die eigene Studie ausgeblendet habe. Die deutschen Forscher haben allerdings 1200 andere Untersuchungen für die eigene Arbeit herangezogen und kommen zu dem Ergebnis, dass Infraschall und damit Windräder Tinnitus, Schlafstörungen und Übelkeit hervorrufen können. Eben diese Inhalte fanden sich auch in der Untersuchung, die von den Deutschen ignoriert wurde. In der ist allerdings noch ein echter Clou: Die von diesen Symptomen Betroffenen wechselten den Wohnort und wurden wieder vollständig gesund. Der Tinnitus, der durch Infraschall hervorgerufen wird, äußert sich üblicherweise als Rauschen im Ohr. 

Weitere Informationen und Neuigkeiten rund um das Thema Tinnitus finden Sie unter:

Tinnitus Behandlung Lernen >>>

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.