Selbsthilfe – Atemtherapie kann Tinnitus reduzieren – News 098

März 20, 2017

In den Niederlanden werden ab Oktober 2015 regelmäßig Workshops angeboten, die Tinnitus-Patienten helfen sollen,

die Geräusche in ihren Ohren zu reduzieren. Das Mittel für die durch die Workshops angestrebte Selbsthilfe ist eine Atemtherapie. Diese basiert auf der taoistischen Heiltradition und wurde in Deutschland von der Psychotherapeutin Maria Holl entwickelt. Die Deutsche Tinnitus Liga (DTL) empfiehlt die Therapie mit Nachdruck.

Wirksamkeit wissenschaftlich bewiesen

Erstaunlicherweise ist die Atemtherapie als Mittel der Selbsthilfe gegen den Tinnitus weitgehend unbekannt. Dabei ist ihre Wirksamkeit seit einigen Jahren auch wissenschaftlich bewiesen. Im Jahr 2012 untersuchte die Universität Regensburg im Rahmen einer Studie die Wirkung der Atemtherapie auf Tinnitus-Patienten. 50 Prozent der Teilnehmer zeigten eine klare Verbesserung der Symptome. Und sogar 80 Prozent erklärten, sie könnten nun besser mit den Geräuschen in ihren Ohren leben. 

Die Atemtherapie führt zur Entspannung und damit zum Stressabbau. Zudem hilft das Fokussieren auf die Atmung dabei, sich auf etwas anderes als auf die Tinnitus-Töne zu konzentrieren. 

Ein weiteres Beispiel, wie natürliche Heilmethoden gegen den Tinnitus helfen können, finden Sie unter:

Knistern und Pfeifen in den Ohren: Heilung durch Schamanen >>>

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.