Neues Geräusch schwächt den Tinnitus – News 054

Juli 4, 2016

Personen, die unter einem chronischen Tinnitus leiden, und bislang keine Hilfe finden konnten, haben vielleicht einfach den falschen Therapie-Ansatz gewählt

Zu diesem Schluss kommen Forscher der Washington University, die in St. Louis beheimatet ist, nachdem sie eine eigene Studie fertiggestellt haben. Demnach sollten Patienten, bei denen Therapien, die darauf abzielen, die Ohrgeräusche zu beseitigen, scheiterten, versuchen, stattdessen ein neues Geräusch hinzuzufügen.

Schwächung des Tinnitus durch zusätzliches Geräusch

Das zusätzliche Geräusch, das so gewählt werden kann, dass es ertragbar bleibt, beseitige den Tinnitus nicht, so die Forscher. Allerdings schwäche es ihn erheblich.  Alltagsaufgaben, wie z.B. das konzentrierte Arbeiten an einer bestimmten Aufgabe, könnten so wieder gemeistert werden. Dies beweise ihre Studie. Ein zusätzliches Geräusch sei kein Allheilmittel oder der große Durchbruch in der Tinnitus-Forschung, könne aber inzwischen Hoffnungslosen neue Lebensqualität schenken.

Weitere News, Tipps und Informationen über mögliche Tinnitus Therapien finden Sie unter:
Tinnitus Behandlung Lernen >>>
 

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.