Mit Magnesium Tinnitus vorbeugen – News 119

August 14, 2017

Eine aktuelle Studie zeigt, dass natürliches Magnesium präventiv gegen Tinnitus wirkt

Die entsprechende Untersuchung wurde in der Zeitschrift "Nutrition Review" veröffentlicht. Demnach verursachen laute Geräusche und Infektionen die Bildung von Glutaminsäure. Die Salze und Estern von jener schädigen die Zellen des Gehörs. Der Tinnitus entsteht. Schon länger ist bekannt, dass zeitgleich mit dem Anstieg der Glutaminsäure der Level des Magnesiums im Ohr fällt. 

Magnesium schützt vor Tinnitus

Die Studie testete nun die Hypothese, dass durch die Zufuhr von Magnesium die Gefahr sinkt, einen Tinnitus zu bekommen. Die Probanden tranken den Stoff einfach. Die Rechnung ging auf, schreiben die Autoren des Versuchs: Die Versuchspersonen reagierten sehr viel weniger empfindlich auf laute Geräusche als die Probanden einer Kontrollgruppe. 

Spannend ist, dass dieser Versuch erst jetzt durchgeführt wurde. Bereits 2002 gab es eine identische Studie mit Tieren. Auch die Versuche mit Schweinen zeigten bereits, dass Magnesium präventiv gegen Tinnitus und gegen Hörverlust wirkt. 

Weitere Hilfen im Ringen mit einem Tinnitus oder Schwerhörigkeit finden Sie unter:

tinnitusbehandlunglernen.de >>>

Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.