Kopfhörer für Kinder: Kein echter Schutz gegen Schwerhörigkeit – News 132

Dezember 18, 2017

Es gibt Dutzende Kopfhörer-Modelle, die speziell für Kinder gedacht sind

Sie begrenzen – angeblich – die Lautstärke von Musik oder Videos so stark, dass keine Gefahr für das Gehör besteht. Ein Kopfhörer wirbt sogar mit dem Slogan, er schütze Dreijährige vor Schwerhörigkeit. Das amerikanische Fachmagazin "The Wirecutter" hat 30 dieser Kopfhörer getestet. Das verstörende Ergebnis: Die Hälfte der getesteten Modelle hielt die versprochenen Grenzwerte nicht ein. Einige der Kopfhörer waren tatsächlich so schlecht, dass sie noch einigen Minuten der Nutzung bereits als "gefährlich" für das Gehör eingestuft werden mussten. 

Eltern sollten gezielt auf die Kopfhörer ihrer Kinder achten

Die Untersuchung fordert Eltern wegen der Ergebnisse dazu auf, gezielt auf die Kopfhörer ihrer Kinder zu achten. Schon 50 Prozent der 8-  bis 12-Jährigen würden schließlich täglich Musik hören. Jeder Mensch, der sich gegen Schwerhörigkeit schützen wolle, sollte außerdem wissen, dass Lautstärken-Angaben nicht linear zu verstehen seien. 90 Dezibel seien beispielsweise vier Mal so laut und damit vier Mal so gefährlich wie 70 Dezibel.

Sie interessieren sich für Therapiemöglichkeiten von Schwerhörigkeit? Dann lesen Sie auch:
Hörtraining mit Hörgerät – Schwerhörigkeit wirksam bekämpfen >>>

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.