Helfen Injektionen gegen Tinnitus? – News 048

Mai 23, 2016

Kaum eine Erkrankung zieht ein derart großes
Forschungsinteresse wie der Tinnitus auf sich.

Schließlich leiden rund um den Globus wohl etwa eine Milliarde Menschen unter den Geräuschen im Ohr. Im US-Bundesstaat Florida findet derzeit ein besonders spannendes Projekt statt: Mediziner untersuchen, ob spezielle Medikamente, die langfristig per Injektion verabreicht werden, helfen können.

Durch die Spritzen sollen gleichermaßen die Symptome bekämpft werden wie auch der Nährstoffhaushalt der Betroffenen reguliert werden. Man hat beispielsweise immer wieder festgestellt, dass bestimmte Salze einen Mangel bei Tinnitus-Patienten aufweisen. Diese sollen zurückgeführt werden. Das ganze Konzept basiert auf der Theorie, dass der Kampf gegen die Ohrgeräusche ein Marathon und kein Sprint ist. Erste Ergebnisse der Studie sind nicht vor 2015 zu erwarten. 
Weitere Neuigkeiten aus der Tinnitus-Forschung finden Sie unter: 

Rattern im Ohr – Hilft das Seiyo-System? >>>

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.