Geheimtipp: Natur gegen Tinnitus – News 018

Januar 25, 2016

Wer mit einem Tinnitus zu kämpfen hat, kann in der Regel lange
Geschichten über unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten berichten,

die alle viel versprochen und wenig gehalten haben. Dies gilt erst recht dann, wenn der Tinnitus nicht alleine, sondern in Kombination beispielsweise mit Schwerhörigkeit aufgetreten ist. Oft helfen jedoch schon die einfachen Lösungen sehr gut: So lässt sich ein Tinnitus oft durch die Natur bekämpfen. Experten empfehlen tatsächlich Spaziergänge durch den Wald sowie eine Ernährung, die reich an Gemüse und Obst ist. Zusätzlich sollen Ginko-Extrakte eingenommen werden. 

Der Körper ist aus dem Gleichgewicht

Hilfreich ist die Natur vor allem, wenn Stress der Auslöser für den Tinnitus war. Der Körper gerät in diesem Fall aus dem Gleichgewicht und benötigt Sauerstoff sowie Nährstoffe. Dies können Spaziergänge und eine passende Ernährung sehr viel effektiver und zugleich schonender als Medikamente gewährleisten. Zugleich bewegt man sich dadurch regelmäßig, was ebenfalls eine den Tinnitus hemmende Wirkung entfaltet. Die Ginko-Extrakte regen die Durchblutung an. Die Natur ist deshalb eine so einfache Antwort, dass man ihr eine Chance geben sollte. 

Natürlich gibt es Fehler, die weit komplizierter sind und einer professionellen Beratung bedürfen. Dies gilt beispielsweise dann, wenn Tinnitus und Schwerhörigkeit Hand in Hand gehen. 

Eine kostenlose Beratung bei diesem Problem findet man HIER >>

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.