Diät erhöht das Tinnitus-Risiko – News 063

August 4, 2016

Personen im mittleren Alter, die eine Diät machen, haben mit einem höheren Tinnitus-Risiko zu kämpfen

Zu diesem Ergebnis kommen englische Forscher, die ihre Ergebnisse auf der Fachseite "PLOSONE" veröffentlicht haben. Für ihre Untersuchung wurden rund 171.000 Personen im Alter von 40 bis 69 befragt. Die Studie ist die erste überhaupt, die nach Verbindungen zwischen Tinnitus und Diäten gefragt hat.

Die Ergebnisse im Detail: Kein Lebensmittelwechsel

Auch einfache Diäten führen laut der britischen Forscher zu einer höheren Tinnitus-Gefahr. Das gestiegene Risiko sei allerdings noch "bescheiden". Anders wird es, wenn man seinen Diätplan auch nur geringfügig ändert und einige Lebensmittel tauscht: Das Risiko verstärke sich dann, so die Autoren der Studie. Nach einer schlüssigen Erklärung, warum dies so ist, sucht man vergeblich. Hintergrund ist das Design der Studie: Die Personen wurden nur befragt, nicht jedoch untersucht. Analytische Schlussfolgerungen über die Gründe verbieten sich deshalb.

Weitere Informationen über die aktuelle Tinnitus-Forschung finden Sie unter:

Tinnitus Behandlung Lernen >>>

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.