Australische Ärzte warnen vor besonderer Heimtücke des Tinnitus – News 092

Februar 6, 2017

Aus aktuellem Anlass warnten australische Ärzte derzeit vor der besonderen Heimtücke, die ein Tinnitus an den Tag legen kann

Konkret geht es darum, wie die Geräusche im Ohr eigentlich ihren Anfang nehmen. Ausgelöst wurde alles durch das Schicksal eines Geschäftsmanns, das für Schlagzeilen sorgte: Jener, 49 Jahre alt, war eigentlich kerngesund. Er legte sich ohne Tinnitus schlafen und erwachte mit einem "extrem lauten Pfeifen in meinem Ohr". Sofort wandte er sich an einen Spezialisten, der den Geschäftsmann in eine Klinik überwies, wo er gründlich untersucht wurde. Was folgte, dürfte auf viele Leser schmerzlich vertraut wirken: Die Ärzte fanden nichts. Der Geschäftsmann sei eigentlich "in bester Verfassung", urteilten sie. Der zuständige HNO-Arzt verkündete anschließend die niederschmetternde Diagnose: Der 49-Jährige leide an einem Tinnitus und dieser Zustand sei chronisch.

Plötzlicher Tinnitus keine Seltenheit

Der Fall sorgte vor allem deshalb für so große Schlagzeilen, weil die Geräusche im Ohr den Mann von einem Moment auf den anderen überfielen. Dies sei allerdings keine Seltenheit, sondern weit verbreitet, berichten australische Experten, die um eine Stellungnahme gebeten worden waren. Ein Tinnitus komme häufig in der Nacht. Dies sei seine besondere Heimtücke. Man kenne viele Geschichten, in denen Betroffene ohne Ohrgeräusche eingeschlafen seien und mit diesen erwacht wären. 

Wie es dann weitergeht – auch dies erzählt die Geschichte des Geschäftsmanns. Er habe es "lange Zeit ausgesprochen schwierig gefunden, zu funktionieren", berichtet der 49-Jährige. Vier bis sechs Stunden tägliche Neuro-Musiktherapie hätten den Tinnitus aber schließlich erträglich gemacht.

Weitere Informationen zum Thema Tinnitus und die Konsequenzen finden Sie unter:

Dröhnen in den Ohren: Höchste Zeit zum Handeln >>>

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.