Neue Möglichkeiten: Smart-Hörgeräte sind im Kommen

August 15, 2016

Smart-Hörgeräte werden immer beliebter, bieten sie doch mehr Funktionen
als die klassischen Hörhilfen und sind faktisch Lifestyle-Produkte

Zumindest möchte ein dänischer Hersteller, der Smart-Hörgeräte anbietet, seine Produkte als solche verstanden wissen. So verzichtet er bewusst darauf zu versuchen, seine Hörhilfen in Hautfarben zu "tarnen", sondern hebt sie besonders hervor. Sie sollen wie ein Ohrenschmuck wirken. Anbieter von Hörhilfen rund um den Globus folgen diesem Trend. Jüngeren Menschen soll auf diese Weise gezielt die Scham genommen werden, eine Hörhilfe zu tragen. Besonders auf diese Zielgruppe zielen auch die Smart-Hörgeräte, die ihren Namen ihrer engen Verbindung zu Smartphones und Smartwatches verdanken.

Diese besonderen Funktionen bieten Smart-Hörgeräte

Hörgeräte verschenkten in der Vergangenheit viel Potenzial. Da sie in der Lage sein müssen, Schallwellen zu verarbeiten und weiterzuleiten, verfügen selbst günstige Hörhilfen über die Rechenleistung eines Mittelklasse-Computers. Viel Power bleibt dabei aber zumeist ungenutzt, da der Träger beispielsweise nicht immer ein Flüstern wahrnehmen können muss. Hier setzten die Hersteller der Smart-Hörgeräte an und statteten die Maschinen mit einem Bluetooth-Adapter aus. Mit jenem kann die Hörhilfe mit einem Smartphone, einem Tablet oder einer Smartwatch verbunden werden. Auf diese Weise wird es beispielsweise möglich, Musik oder spezielle Hörschulungsprogramme auf das Ohr zu streamen. Gleiches gilt für Navigationshinweise oder Telefonanrufe. 

Smart-Hörgeräte können aber noch mehr. Die meisten Anbieter haben Anwendungen für die mobilen Betriebssysteme iOS (iPhone, iPad) und Android geschrieben. Jene ermöglichen es, spezielle Hörprofile einzuspeichern und auf Knopfdruck zu aktivieren. Über die Technologie "Geofencing" können diese auch automatisch eingeschaltet werden. Als Beispiel: Der Träger betritt ein Restaurant. Das Hörgerät erkennt über den Geo-Ortungsservice des Smartphones den Standort und schaltet via App automatisch auf das passende Hörprofil um. Die Anwendungen ermöglichen es aber auch, verlorene Smart-Hörgeräte wiederzufinden. Solange der Akku der Hörhilfe noch geladen ist, kann deren Standort bis zu 30 Zentimeter genau bestimmt werden. Viele Menschen sind Hörhilfen gegenüber distanziert, weil sie die alltäglichen Einstellungserfordernisse abschrecken. Genau diesem Problem möchten Smart-Hörgeräte durch die geschilderten Funktionen Herr werden. 

Schwachpunkt Akkulaufzeit

Allerdings haben Smart-Hörgeräte dasselbe Problem, mit dem auch Smartphones zu kämpfen haben: Die Akku-Laufzeit. Eigentlich soll der Energie-Speicher der Hörhilfen bis zu einer Woche halten. Wird jedoch beispielsweise der Streamingservice der Smart-Hörgeräte unter Volllast eingesetzt, sinkt die Zeit deutlich ab. Die Anbieter geben an, dass ihre Geräte dann noch 24 bis zu 30 Stunden laufen, bevor sie wieder über eine Stromquelle aufgeladen werden müssen. 

Was kosten Smart-Hörgeräte?

Ein anderer Schwachpunkt der Smart-Hörgeräte ist eigentlich ihr Preis. Jener liegt durchschnittlich zwischen 3000 und 4000 Euro. Für ein bloßes Lifestyle-Produkt ist dies zu viel. Ein Technik-Blogger, der über Smart-Hörgeräte schrieb, wurde beispielsweise gefragt, ob man jene auch einfach als leistungsstarke Kopfhörer einsetzen könne. Mit dem Verweis auf den Preis verneinte der Blogger dies. 

Wer sich allerdings aufgrund von Schwerhörigkeit für Smart-Hörgeräte interessiert, muss deutlich weniger bezahlen. Die Krankenkassen übernehmen in diesem Fall den Löwenanteil der Kosten. Der Eigenanteil sinkt je nach Hörhilfe auf 700 bis 1500 Euro ab. Diese Summen sind noch immer enorm, dürften aber von den meisten Interessenten wesentlich einfacher geschultert werden können. 

Interessieren Sie sich für weitere Informationen, was Hörgeräte schon heute leisten können? Klicken Sie einfach auf das Geschenk-Ebuch auf der rechten Seite und tragen sich ein, ich rufe Sie zurück!

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen