Mögliche Tinnitus Ursachen: Woher kommen die Ohrgeräusche

April 10, 2013

Es ist von besonderer Bedeutung, die  Tinnitus Ursachen zu kennen,
denn sie sind in aller Regel der erste Ansatz für die spätere Behandlung.

Der Tinnitus gehört zu den Krankheiten, die den meisten Menschen große Angst bereiten, ist er doch vielseitig, in seiner chronischen Ausprägung nicht selten ein Begleiter für den Rest des Lebens und hat zugleich extrem viele mögliche Ursachen, die man meist nicht alle kennt. Man kennt inzwischen viele mögliche Tinnitus Ursachen, die tatsächliche Zahl ist noch lange nicht bekannt. Bei der Erforschung der eigenen Tinnitus Ursachen muss meist große Geduld aufgebracht werden.

Die erste Frage bei der Ermittlung der Tinnitus Ursachen: Welcher Tinnitus verursacht die Ohrgeräusche?

Um herauszufinden, welche Ursachen die Ohrgeräusche haben und welche Behandlung deshalb gewählt werden sollte, gilt es erst einmal herauszuarbeiten, welcher Tinnitus genau vorliegt, denn die Symptome unterscheiden sich. Die einfachste Unterscheidung ist zwischen der chronischen und der akuten Ausprägung der Ohrgeräusche zu treffen. Akute Ohrgeräusche bestehen noch keine drei Monate. Halten diese hingegen schon länger an, so spricht man von der chronischen Variante der Krankheit. Die nächste Unterscheidung betrifft die Frage, ob es sich um eine subjektive oder eine objektive Ausprägung der Krankheit handelt. Subjektiv bedeutet, dass nur der Patient selbst die Ohrgeräusche wahrnehmen kann, jetzt muß man diese Tinnitus Ursachen erforschen. Objektiv meint, dass die Geräusche auch vom behandelnden Mediziner vernommen werden können. Sowohl die objektive als auch die subjektive Variante der Ohrgeräusche treten in der akuten und der chronischen Variante auf. Chronisch wird die Krankheit dabei immer dann, wenn die ursprünglichen Symptome nicht behandelt werden. Jeder Patient der akuten Ausprägung läuft also Gefahr, wenn er sich nicht wegen der Ursachen seiner Krankheit in Behandlung begibt, dass diese chronisch wird.

Informationen zu Heilungschancen im Newsletter ==>

Tinnitus Ursachen: Mögliche Gründe der Ohrgeräusche für den objektiven Tinnitus

Wer unter der objektiven Variante der Krankheit leidet, muss weit weniger Symptome abklären, denn allgemein hörbare Ohrgeräusche können nicht derart viele Ursachen haben. Im Hals und Körper sind mögliche Symptome eine Verengung (bzw. Einengung) der großen Arterie, die das Hirn mit Blut versorgt, Blutschwemme, Tumore oder aber ein Herzfehler, der das Geräusch der Herzklappen verändert.

Der Tumor kann dabei entweder im Bereich des Mittelohrs liegen oder aber in der Karotis beheimatet sein. Weitere mögliche Ursachen für einen objektiven Tinnitus sind Gefäßmißbildungen, eine Arteriosklerose der Hirngefäße oder eine Veränderung des Blutstroms in den Halsvenen. Die objektive Variante hat bei der Behandlung den Vorzug, dass er in den allermeisten Fällen gut therapierbar ist. Die Ohrgeräusche können so gut wie immer vollständig beseitigt werden.

Tinnitus Ursachen: Mögliche Gründe der Ohrgeräusche für den subjektiven Tinnitus

Deutlich zahlreicher sind die möglichen Symptome und Tinnitus Ursachen für die subjektive Variante. Aus diesem Grund lassen sich kaum verallgemeinernde Aussagen über die mögliche Behandlung der Ohrgeräusche machen, doch dazu später mehr. Ursachen können ein Hörsturz, ein Lärmsturz Trauma (benötigt eine sehr schnelle Behandlung, damit sich keine chronische Variante ausprägt), eine idiopatische Innenohrschwerhörigkeit, eine Altersschwerhörigkeit, eine Schädel-Hirn- Verletzung, eine neurologische Erkrankung im Bereich der Gehirnflüssigkeit, eine Geschwulst des Hörnervs, eine Stoffwechsel- und/ oder Nierenerkrankung, eine Erkrankung des zentralen Nervensystems, eine Otosklerose, eine funktionelle Störung im Bereich des Kopfes und/ oder der Halswirbelsäule, eine Tubenfunktionsstörung oder partieller Überdruck im Innenohr (bekannt als "Morbus Méniere") sein.

Die Symptome von einem chronischen Tinnitus behandeln

Ist die Ursachenforschung der Ohrgeräusche abgeschlossen, gilt es, eine erfolgreiche Behandlung des Tinnitus durchzuführen. Gewöhnlich werden erst einmal alle Symptome therapiert, bei denen dies möglich ist. Gibt es beispielsweise eine funktionelle Störung im Bereich des Kiefergelenks, so kann diese durch eine Operation oder auch nur eine Zahnspange therapiert werden. Längst nicht immer können die Symptome allerdings derart leicht einer Behandlung unterzogen werden. In solchen Fällen bleiben zwei Varianten: Zum einen ist es möglich, mit Medikament oder experimentellen Behandlungswegen zu arbeiten, die sich durch klinische Studien bewährt haben. Ist dies erfolglos oder wird von den Patienten abgelehnt, so werden die Symptome nicht länger mehr nur bekämpft, sondern die Menschen lernen, mit den Ohrengeräuschen zu leben. Der Tinnitus wird akzeptiert. Dies ist aber in erster Linie eine Form der Behandlung, die dazu dient, die Psyche des Patienten zu stabilisieren.

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

Lesen Sie auch:

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen