Kampf gegen Schwerhörigkeit

November 2, 2014

Beim Kampf gegen Schwerhörigkeit muss diese kein Fluch, sondern
kann auch ein Segen durch Abschalten des eigenen Hörgerätes sein
.

So könnte ich meine Geschichte in wenigen Worten zusammenfassen. Als erfolgreicher Manager in leitender Position war ich über viele Jahre lang äußerst stolz darauf, wie gut ich mich auf eine bestimmte Aufgabe fokussieren konnte. Ich ließ mich durch nichts und niemanden von meiner Aufgabe ablenken. Das dachte ich zumindest und so dachten auch die anderen Mitarbeiter. Das jedoch eine sich langsam verschlimmernde und der anschließende Kampf gegen diese Schwerhörigkeit der Auslöser für diese Konzentration war, war niemandem klar. Schließlich konnte ich mich ja nicht ablenken lassen, wenn ich niemanden richtig hören konnte. Schwerhörigkeit ist ein echtes Problem.

Die Schwerhörigkeit hatte mich im Griff

Es dauerte lange, bis ich mir meine Schwerhörigkeit ehrlich eingestand. Mitte 30 und schwerhörig? Das konnte nicht sein. Ich hatte zwar festgestellt, dass ich manchmal etwas schlechter hörte, als es früher der Fall war, doch so richtig klar wurde mir meine Schwerhörigkeit erst, als unsere neue Praktikantin mir das Leben gerettet hat. Ich hatte den rückwärts fahrenden LKW einfach nicht gehört. Sie hörte das Fahrgeräusch und mit einem beherzten Schubs brachte sie mich aus der Gefahrenzone in Sicherheit. Spätestens hier war mir klar: Du leidest unter Schwerhörigkeit und so kann es nicht weiter gehen. Schwerhörigkeit hin oder her: Diese verdammte Eitelkeit sollte nicht mehr mein Leben gefährden. Also machte ich mich auf den Weg zum nächsten Hörgeräteakustiker und ließ mich beraten. Schließlich wollte ich mir von meiner Schwerhörigkeit nicht mein Leben bestimmen lassen!

Schwerhörigkeit kann auch ein Segen sein

Nachdem meine Hörleistung überprüft, der Grad meiner Schwerhörigkeit festgestellt und ich die verschiedenen Angebote verglichen hatte, entschied ich mich schließlich für ein kleines und unauffälliges Modell. Und es ist kaum zu glauben: Seit ich mein Hörgerät trage und die Schwerhörigkeit mich nicht mehr belastet, bemerke ich, wie unglaublich laut es eigentlich in unserem Unternehmen ist. Wenn ich jetzt einen dringenden Auftrag erledigen muss und stille Konzentration zum Arbeiten brauche, schalte ich einfach das Hörgerät ab und heiße die wohltuende Ruhe in der Schwerhörigkeit willkommen. Schwerhörigkeit ist zwar nicht erstrebenswert, kann aber vor allem in sehr lauten Umgebungen ein Segen sein. Dank der praktischen Möglichkeit, nun ganz nach Bedarf mein Hörgerät an- aber natürlich auch wieder auszuschalten, kann ich mich sowohl an leisen Unterhaltungen beteiligen, als auch im schlimmsten Lärm konzentriert arbeiten. Somit ist meine Schwerhörigkeit kein Problem mehr und lässt mich meinen Alltag sogar viel bewusster wahrnehmen. Melden auch Sie sich zur Beratung an, rechte Seite >>>

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen