Hörgeräte Beratung: Was passiert dabei eigentlich?

November 15, 2016

Eine Hörgeräte Beratung läuft anders ab als viele Schwerhörige annehmen: In allen Bereichen wird nach der individuell besten Lösung gesucht

Viele Menschen, die eigentlich Hörgeräte tragen müssten, zögern, zu einer entsprechenden Beratung zu gehen. Sie fürchten, dass Sie dort schlecht beraten werden und deutlich zu viel Geld bezahlen müssen. Oft sind die Vorbehalte gegen Hörgeräte und die dazu gehörende Beratung so groß, dass lieber die negativen Konsequenzen in Kauf genommen werden, die mit Schwerhörigkeit einhergehen. Zu jenen zählen beispielsweise Einsamkeit und Depressionen. Viele der Betroffenen wissen jedoch nicht einmal, was bei einer entsprechenden Beratung passiert.

Hörgeräte Beratung: Am Anfang steht ein Hörtest

Die Hörgeräte Beratung wird von einem Hörakustiker durchgeführt. Am Anfang steht ein Hörtest, der ermitteln soll, ob tatsächlich eine Schwerhörigkeit besteht. Falls diese Frage bejaht werden muss, ermittelt der Test, welches Ohr genau betroffen ist und welchen Grad die Schwerhörigkeit hat. Statistiken zeigen, dass meist beide Ohren von Schwerhörigkeit betroffen sind – allerdings nicht im identischen Umfang. Diese Information ist für die spätere Einstellung des Hörgeräts von entscheidender Bedeutung. 

Nach Abschluss des Hörtests ist es ratsam, sich von einem HNO-Arzt eine Verordnung für Hörgeräte ausstellen zu lassen. Jene stellt eine Teil- bzw. vollständige Kostenübernahme durch die Krankenkasse sicher. In der Regel wird der Hörakustiker auf die Verordnung aufmerksam machen bzw. nach jener fragen. 

Nicht alle Hörgeräte verlangen eine Zuzahlung

Die Hörgeräte Beratung wird fortgesetzt mit der Auswahl des passenden Geräts. Wenn die Betroffenen Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung sind, schlägt der Hörakustiker erst einige Geräte vor, die komplett von der Kasse bezahlt werden. Er ist gesetzlich zu diesem Schritt verpflichtet. Die entsprechenden Hörhilfen sind in der Regel bereits hochwertig und stellen lohnende Angebote für alle Personen dar, die mit ihren Finanzen eng kalkulieren müssen. 

Bei den Hörhilfen mit Zuzahlung ist übrigens für den Preis nicht die Größe entscheidend. Stattdessen ist die eingesetzte Technik für diese Frage relevant. Viele Hörgeräte bieten inzwischen sogenannte Smart-Funktionen. Solche Hörhilfen gehen weit über das Angebot eines "normalen" Geräts hinaus. Je mehr Funktionen Hörgeräte bieten, desto umfangreicher fallen die Zuzahlungen aus. 

Mehrere Hörgeräte werden zur Probe getragen

Jedoch zurück zur Hörgeräte Beratung: Von entscheidender Bedeutung ist es, dass die Hörhilfen dauerhaft bequem sitzen. Es ist deshalb Standard, dass der Hörakustiker zwei oder drei Hörgeräte an das Ohr des Patienten anpasst. Jene werden zur Probe getragen. Auf diese Weise soll die Hörhilfe gefunden werden, die für den Schwerhörigen am besten geeignet ist. Trotz anders lautender Gerüchte existiert allerdings kein gesetzlicher Zwang für den Hörakustiker dazu, diesen Service zu bieten. Es handelt sich um ein reines Entgegenkommen seinerseits. 

Die perfekte Einstellung für Hörgeräte wird oft nicht sofort gefunden

Viele Schwerhörige, die zur Beratung gehen, erwarten, dass die richtige Einstellung für ihr Hörgerät sofort gefunden wird. Sie sind enttäuscht, wenn dies nicht der Fall ist. Tatsächlich kann es einige Zeit dauern, bis der Hörgeräte Akustiker die perfekte Einstellung für die jeweilige Hörhilfe gefunden hat. Dies liegt an den wechselnden Umgebungsgeräuschen, mit denen die Hörgeräte umgehen müssen. Filter für die Straße oder die Bahn müssen beispielsweise eingerichtet werden. In der Regel wird dabei ein Ergebnis erzielt, dass die Träger der Hörgeräte stets positiv überrascht. 

Benötigen Sie ein Hörgerät? Dann melden Sie sich hier zur kostenlosen Hörgeräte Beratung an, indem Sie rechts auf mein Geschenk-Ebook klicken.

Interessieren Sie sich für weitere Informationen, was Hörgeräte schon heute leisten können? Klicken Sie einfach auf das Geschenk-Ebuch auf der rechten Seite und tragen sich ein, ich rufe Sie zurück!

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen