Häufigste Schwindel Ursachen + ihre Gefahr für den Menschen

Januar 20, 2013

Jeder vierte Deutsche hat immer wieder mit Schwindelgefühlen
zu kämpfen. Was sind die Schwindel Ursachen?

Das Phänomen, das die meisten Betroffenen lediglich für eine kurze Phase der Desorientierung und des Unwohlseins halten, ist in Wahrheit eine Volkskrankheit. Die Schwindel Ursachen können viele Gründe haben. Der Schwindel offenbart dabei eine gewisse Heimtücke, denn hinter den vermeintlich harmlosen und schwachen Attacken stecken oft die gefährlichsten Angriffe. Es ist von zentraler Bedeutung, die genauen Schwindel Ursachen herauszuarbeiten. Tinnitus und Schwindel können gemeinsam auftreten.

Schwindel ist nicht gleich Schwindel

Generell bedeutet Schwindel den Verlust des Gleichgewichts und Probleme, dieses wiederzuerlangen. Dabei äußert sich der Schwindel allerdings nicht immer in der gleichen Form. Zu unterscheiden sind Drehschwindel, Schwankschwindel, Liftschwindel, Fallneigungsschwindel und Benommenheitsschwindel. Die Varianten verdanken ihrem Namen dem Gefühl, dass der Betroffene hat, der unter der Schwindelattacke leidet. Zumeist ist eine genaue Beschreibung des spezifischen Schwindels ein erster Schritt zur Diagnose der Schwindel Ursachen, denn ein Drehschwindel ist beispielsweise häufig das Resultat eines gestörten Gleichgewichtsorgans, wohingegen ein Liftschwindel neurologische Ursachen haben kann.

Harmlose Schwindel Ursachen

Doch nicht immer müssen die Schwindel Ursachen einen ernsten Hintergrund haben. Die meisten Patienten, die mit einem gestörten Gleichgewichtsgefühl zu tun haben, leiden unter Stress und/ oder Überarbeitung. Wenn das Gehirn eigentlich dringend eine Pause benötigt, die es aber nicht bekommt, kann es seine Routineaufgaben nicht mehr wie gewohnt ausführen. Ein Resultat ist Schwindel. Dieser kann auch auftreten, wenn man unter Fieber leidet. Ursache ist in diesem Fall eine Unterversorgung des Körpers mit Flüssigkeit. Fieber-Patienten sind angehalten, die Krankheit "auszuschwitzen", doch oft versäumen sie es, genügend zu trinken, um den Hydrationsverlust wieder auszugleichen. In diesen Fällen kann das Gleichgewichtsorgan, das in Flüssigkeit ruht, in Mitleidenschaft gezogen und so gestört werden.

Erfahren Sie mehr in meinem Newsletter ==>

Ernste Schwindel Ursachen

Insbesondere ältere Menschen haben oft mit einem Fallneigungsschwindel (auch bekannt als Lagerungsschwindel) zu kämpfen. Die Ursache sitzt fast immer im Innenohr. Dort befindet sich das Gleichgewichtsorgan, das ausgefallen ist. Oft werden unangenehme Testreihen durchgeführt, um einen Ausfall des Gleichgewichtsorgan zu diagnostizieren. Diese reichen vom Drehen des Patienten bis zu teuren Computertomografien.

Faktisch sind diese Versuche häufig unnötig. Betroffene Patienten können aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen und müssen sich meist schon übergeben, wenn ihr Kopf nur zu schnell nach rechts oder links bewegt wird. Patienten können sogenannte Befreiungsübungen durchführen, wenn ihr Gleichgewichtsorgan wieder arbeitet. Darunter versteht man bestimmte Bewegungsabläufe, die sie gegen die Auswirkungen immunisieren sollen. HNO-Ärzte können die entsprechenden Ratschläge geben.

Neben dem gestörten oder ausgefallenen Gleichgewichtsorgan kann Schwindel auch neurologische Ursachen haben. Zumeist sind dann die entsprechenden Nervenbahnen gestört. Dies kann relativ harmlose Ursachen haben: Dann ist das Gehirn beispielsweise nicht genügend mit Sauerstoffen oder Nährstoffen versorgt. Es kann aber auch einen wesentlich ernsteren Hintergrund geben: Die Nervenbahnen oder Bereiche des Gehirns können entzündet sein. Zudem wurde nachgewiesen, dass auch die Psyche zu neurologischen Schwindelursachen führen kann. Allerdings ist diesbezüglich noch Forschungsarbeit zu leisten.

Morbus Meniére und Hörsturz: Tinnitus als Begleiter von Schwindel Ursachen

Tinnitus Patienten leiden häufiger an einem plötzlichen Drehschwindel. Ein Beispiel ist die Erkrankung Morbus Menière, die nach ihrem französischen Entdecker benannt wurde. Ein plötzlicher Drehschwindel wird hier von Übelkeit und einem Tinnitus aurium (einseitiges Sausen im Ohr) begleitet. Schwindelgefühle haben zudem auch Patienten, die einen Hörsturz erleben. In diesem Fall ist ein Tinnitus während des sich anbahnenden Hörsturzes als Begleitung ein häufiges Phänomen.

Gefährliche Schwindel Ursachen

Wer eine starke Schwindel Attacke erleidet, erlebt diese meist als so intensiv, dass er nicht zögert und sofort zum Arzt geht. Im Umkehrschluss gehen die meisten Menschen, die nur einen leichten Schwindel haben, den sie kaum bemerken, nicht zum Mediziner. Denn sie vermuten, dass eine weniger starke Auswirkung gleichbedeutend mit weniger Gefahr ist. Diese Annahme ist jedoch falsch. Insbesondere leichte Schwindelgefühle können extrem gefährliche Ursachen haben. Sie können verursacht werden durch einen Schaden der Halswirbelsäule, eine Unverträglichkeit gegen bestimmte Stoffe wie zum Beispiel Medikamente (oder Drogen, Alkohol, etc.) sowie durch schwere Krankheiten.

Ein Gehirntumor kann ebenso wie Multiple Sklerose oder Migräne Auslöser für die leichten Schwindelgefühle sein. Das Problem dabei ist, dass diese Krankheiten häufig noch nicht offen zu Tage getreten sind und sich erst auf diese Weise ankündigen. Auf jeden Fall sollte man zum Arzt gehen, wenn die leichten Schwindelgefühle immer wieder auftreten und dabei keinen erkennbaren Grund haben.

Falls Sie in meinen Newsletter noch nicht
angemeldet sind, Eintrag rechts oben! >>>

————————————————————————————————

Mehr zum Thema Tinnitus KLICK HIER >>>

Lesen Sie auch:

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen